Kundenprojekte live erleben

Zwei unserer Kundenprojekte stellen wir im März 2019 auf Konferenzen in Berlin und München vor. Gemeinsam mit den entsprechenden Verantwortlichen, berichten wir über Agile Transformationen, die wir mit proagile.de begleiten durften.

Aus dem Konferenzprogramm:

12. März 2019, Agile Beyond IT, Berlin

Agile Methoden und die Entwicklung einmaliger Präzisionsgeräte schließen sich nicht aus – im Gegenteil! Die Jenoptik Optical Systems GmbH hat vorgemacht, dass agiles Arbeiten nach Scrum auch in einem von Präzision und höchster Qualitätsanforderung geprägten Umfeld sehr gut funktioniert.

Im Oktober 2017 begann die Agile Transformation der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Geschäftsbereichs Optik bei der Jenoptik Optical Systems GmbH in Jena. Bereits nach zwei Monaten gab es einem ersten Erfolg: Ein Pilotteam lieferte früher als erwartet einen seriennahen Prototypen. In den Folgemonaten gründeten sich weitere Scrum-Teams auf freiwilliger Basis – ebenfalls ein Novum! Nach insgesamt nur 10 Monaten war das Unternehmen bereits in der Lage, die Agile Transformation ohne externe Unterstützung und in Eigenregie fortzuführen. Ein Erfolgsmodell und das Ergebnis intensiver Zusammenarbeit.

Der Unternehmensberater Christian Müller und der Entwicklungsleiter Lutz Reichmann berichten gemeinsam davon, wie sie die Agile Transformation erlebt haben, welche Hürden sie dabei überwinden mussten und was passiert, wenn plötzlich der gesamte Konzern auf die Veränderungen aufmerksam wird…

Weitere Details und Anmeldung

 

19. März 2019, Transform to Agile, München

Die Lindig Fördertechnik aus Eisenach ist ein Familienunternehmen in vierter Generation mit über 300 MitarbeiterInnen an sechs Standorten. Das Unternehmen hat sich in jüngster Vergangenheit immer wieder mit den Herausforderungen der neuen Arbeitswelt auseinandergesetzt und vor 2 Jahren die Entscheidung getroffen, sich für die Zukunft als agile Netzwerkorganisation aufzustellen. Im Zuge der Umstellung der gesamten IT-Landschaft, fanden erste Schulungen zu agilen Organisationsmethoden statt, die zu einer Art Initialzündung wurden.

Die Lindig Fördertechnik agiert heute in Teilbereichen hochgradig agil und nutzt parallel verschiedene agile Organisationsprinzipien, die je nach Anforderung und Umfeld angewendet werden. So arbeitet die IT-Abteilung z.B. mit Scrum, die interne Schulungsakademie organisiert sich mit Kanban und zwei neu gegründete Kundenteams nutzen die Prinzipien der Soziokratie 3.0. Eingebettet in eine Organisation, die eine lange Tradition in klassischer hierarchischer Führung hat.

Der Personalleiter Peter Vollmar und der Unternehmensberater Christian Müller berichten aus interner und externer Perspektive, wie sie die Transformation erlebt und welche Herausforderungen sie gemeinsam gelöst haben.

Weitere Details und Anmeldung

Schneller weiterkommen

*Sie können Ihr Abonnement jederzeit widerrufen. Wir geben Ihre Adresse nicht an Dritte weiter. Mit einem Klick auf "Abschicken" akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen