4 Erzählungen über dysfunktionale Agilität

In Zeitungsartikeln, Podcasts und auf Konferenzen wird im Allgemeinen ein sehr positives Bild von agilen Arbeitsweisen gezeichnet. Selten sind kritische Töne zu vernehmen. Hört man sich unter den Mitarbeitenden in verschiedenen Unternehmen um, kommen vereinzelt auch Erfahrungsberichte zum Vorschein, die den Erfolgsgeschichten eine andere Seite gegenüberstellen.

In diesem Podcast werden in vier eher kritische Beispiele vorgestellt. Diese Erzählungen basieren auf den persönlichen Berichten von Mitarbeitenden verschiedener Unternehmen. Es handelt sich um sog. Fuckups, also Erzählungen über das Scheitern. Denn natürlich können agile  Arbeitsweisen scheitern, insbesondere wenn sie übereilig oder unter falschen Annahmen eingeführt werden.

Wenn Du ähnliches erlebt hast, melde Dich gern bei mir und vielleicht gibt es eine weitere Fuckup-Folge. Denn es wäre töricht nicht über Fehler und Probleme zu sprechen. Immerhin können solche Erzählungen anderen dabei helfen, diese Fehler nicht selbst zu wiederholen.

Wie hat Dir die Folge gefallen? Ich freue mich auf Dein Feedback!

 

Shownotes